Slowakei / Über die Slowakei / Regionen / Südwest Slowakei

Dank der günstigen klimatischen Bedingungen war diese Gegend schon seit geraumer Zeit außerordentlich gut zur Besiedlung geeignet. Dies bezeugen zahlreiche Fundstellen am unteren Flussgebiet des Hron und im nördlichen Teil des Donautieflandes, sowie auch im Gebirgsfuß von Tríbeè. Somit bietet die südwestliche Slowakei eine vielfälltige Geschichte, die bis zum Altpaläolithikum und Mittelpaläolithikum hinüberreicht. Weitere kunsthistorische Artefakte kann man im Slowakischen Nationalmuseum und in der Slowakischen Nationalgalerie bewundern.

Die Hauptstadt - Bratislava

bratislava

Die von Touristen am liebsten und am meisten besuchte Stadt im Südwesten der Slowakei ist Bratislava. Sie zählt zu den jüngsten Hauptstädten Europas. Man findet hier viele architektonische Denkwürdigkeiten aus verschiedenen Epochen. Die Hauptdominante der Stadt und das Merkmal ihrer reichen Geschichte ist die Bratislavaer Burg. Von dem Burghof aus hat man nicht nur auf die Altstadt einen wundervollen Ausblick, sondern auch auf die Nachbarländer Österreich und Ungarn. Unter der Burg befindet sich der gotische St. Martins Dom, auf dessen Turm sich eine Nachahmung der ungarischen Königskrone befindet. Durch die pittoresken Gassen der Altstadt gelangt man zu weiteren Denkwürdigkeiten wie z.B. dem Michals Turm, dem Mirbach Palast, dem sich auf dem Hauptplatz befindendem Maximilians Springbrunnen, oder dem Primatialpalast. Ein beliebter Spaziergangsort ist auch der Hviezdoslav-Platz, dem das Gebäude des Slowakischen Nationaltheaters dominiert. Zu ausgesuchten Attraktionen gehören auch der Dinopark des Zoologischen Gartens, der Botanische Garten, die Sport- und Erholungsanlage Zlaté piesky, die Bobbahn auf der Koliba, oder Ausflüge mit dem Bot über die Donau zu der Burg Devín und nach Wien. Touristen werden bestimmt das breite Kulturangebot, wie z.B. Theatervorführungen, Konzerte der klassischen Musik und die traditionellen Bratislavaer Jazztage, anerkennen. Bratislava bietet auch ein reiches Nachtleben. Außer Konzerten von einheimischen und auch international bekannten Bands und Interpreten, kann man auch Spaziergänge auf dem Bratislavaer Korso genießen, das jeden Abend zum Leben erwacht.

devínska kobylaIn der Umgebung der Hauptstadt befinden sich viele Ausflugstraßen. Die bekannteste ist die Route zur Devínska kobyla. Die Devínska kobyla ist der westlichste Karpatenausläufer in der Slowakei. Sie bietet einen prächtigen Ausblick auf die March direkt vor der Mündung in die Donau. Seit 1964 sind ihre westlichen Böschungen ein Naturschutzgebiet. Paläontologisch und geologisch interessant ist dort die Lokalität Sandberg. Es handelt sich um Überreste eines Meer Kliffs mit Fundstellen von Fossilien.

 

Weinstraße

hrad èervený kameò

Ein weiteres Phänomen ist die Kleinkarpaten Weinstraße, die sich zwischen Bratislava und Trnava befindet. Auf ihr liegen Städtchen wie Pezinok, Modra, oder Sväty Jur, prahlend mit der alten Tradition freier Königsstädte. Diesen Titel haben sie dank der Produktion hochwertiger Weine erworben. Die Kleinkarpaten Weinstraße bietet ein ganzjähriges Programm an Veranstaltungen verbunden mit Rebenbau und Weinherstellung.

Nicht weit weg von der von Touristen beliebten Èervený Kameò (Bibersburg), findet man eine geschützte Naturschöpfung -  die Driny-Höhle. Als die einzige zugängliche Höhle in dem Smolenice-Karst beeindruckt sie mit ihrer Genese und Sinter Dekoration.

 

Golfové strediská a aquaparky

golf bernolákovo

Auch Golf-Liebhaber werden nicht enttäuscht sein. Ein beliebtes Zentrum ist die Golfanlage Welten Golf Club Báè. Eine weitere bekannte Golfanlage ist der Golf und country Club in Bernolákovo. Die günstige Lage in der Nähe der Hauptstadt ermöglicht Zugriff zum Kulturleben Bratislavas, oder zur Unterhaltung geboten von dem Aquapark Aquapark Senec.

 

Touristischen Fahrradrouten entlang der Denkmäler

malé karpatyNa juhozápade Slovenska nájdeme stovky kilometrov

Im Südwesten der Slowakei findet man hunderte Kilometer von touristischen Fahrradrouten. Gekennzeichnet werden sie durch vier Farben: rot sind Langstrecken Fahrradmagistralen, blau sind längere parallele Routen, grün sind Ring- und Familienstraßen und gelb sind einfache Kurzstrecken. Zu den bekanntesten zählt der Donauer Fahrradweg. Er führt meistens über Asphaltdämme und Straßen. Der Abschnitt im Bratislavas Stadtteil Petržalka-Rusovce ist auch bei Inline-Skatern sehr beliebt. Aus Österreich nach Ungarn führt durch die Slowakei ein Teil des internationalen Donau Radwegs. Unter anderem ist es über diesen Weg möglich die Hauptstädte dieser Staaten kennen zu lernen. Unterhalb der Kleinen Karpaten zieht sich die Klein-Karpaten Fahrradmagistrale hindurch. Sie führt aus der Waagneustadt (Nové Mesto nad Váhom) bis zur Ortschaft Vysoká na Morave. Auf dieser Strecke kann man malerische Städtchen kennenlernen, mehrere Burgen besuchen und einen Ausblick auf die prachtvollen Berge der Kleinen Karpaten genießen.

 

Wenn Sie sich für einen Besuch von Südwest Slowakei entscheiden, empfehlen wir Ihnen einen angenehmen und einfachen Einkauf von Flugtickets bei VisitSlovakia.com im Zusammenarbeit mit unserem Partner Danube Wings. Wenn Sie die Vielfalt von Südwest Slowakei suchen, nutzen Sie die Möglichkeit unseres Partners Avis und reservieren Sie sich einen Mietwagen in Slowakei bei uns für bessere Preise. In der Südwest Slowakei finden alle Besucher Ihre Möglichkeit zur Unterkunft in Slowakei.

Umfrage

Würden Sie sich für eine komplexe Aufenthaltsplanung in der Slowakei interessieren?

Ja
Nein


restauracie_de


Nutzen Sie die Vorteile der Online-Buchung!