Stausee Domaša

Domaša

Veľká Domaša ist der Stolz der Ostslowakei. Auf einer Fläche von 15 km2 beinhaltet 185 Millionen m3 Wasser. Der Stausee entstand wegen dem Mangel an Trinkwasser, jedoch pulsiert es hier dank den guten Verhältnissen zum Baden, zu Wassersportarten und Fischfang.

Zur Anziehungskraft von Domaša trägt außer der wunderschönen Umgebung und der stillen Winkel, auch das saubere blaugrüne Wasser mit ausgezeichneter Selbstreinigungsfähigkeit bei, in dem 23 Fischarten gedeihen, besonders Karpfen, Hechte, Zander, Wels, Döbel und andere.

An den Ufern des Sees befinden sich fünf Erholungszentren - Dobrá, Poľany, Holčíkovce, Nová Keľča und Vaľkov. Jedes Zentrum bietet Unterkunftsmöglichkeiten in Hotels, Pensionen oder Zelten auf Campingplätzen an. Man kann hier hergerichtete Strände, Sportgeräteverleihe, Spielplätze, Restaurants und Erfrischungsstände finden. Sehr besucht ist in der letzten Zeit vor allem der neue künstliche Strand mit Steindamm im Zentrum Nová Kelča. Da Veľká Domaša mit einer Wassertemperatur von 23 °C zu den wärmsten Stauseen in der Slowakei gehört, finden hier auch die Liebhaber des Windsurfings und Schwimmens gute Bedingungen. In den Sommermonaten findet in den meisten Zentren ein lebhaftes, mit Diskotheken und anderen Kulturveranstaltungen verbundenes Leben statt.

Adresse

 
Städte und Dörfer
Historische Denkmäler
Museen und Galerien
Touristische Regionen
Spas und Wasserparks
Golf Resorts
Ski Resorts
Biking
Attraktion

Umfrage

Würden Sie sich für eine komplexe Aufenthaltsplanung in der Slowakei interessieren?

Ja
Nein


restauracie_de