Sninaer Fischteiche

Sninské rybníky

Der Erholungsort Sninské rybníky liegt im Tal des Bystrý potok, ungefähr 3 Kilometer von der Stadt Snina entfernt. Ursprünglich wurde er zum Angeln bedacht. Später wurde der Ort aber vor allem durch die Freibäder bekannt. Außer der Möglichkeit des Sportangeln (Teich Mlynisko), bietet der Ort auch ausgezeichnete Möglichkeiten für die Wanderungen. Der Ausgangspunkt hierzu ist Sninský kameò. Von hier führt der Weg weiter zum größten vulkanischen See in der Slowakei – zum Morské oko. Beliebt ist der Ort auch von Radliebhabern. Sie können eine Fahrt auf der früheren Schmalspurbahnstrecke im Gebirge Vihorlat vornehmen. Diese Strecke ist die natürliche Verbindung der umliegenden Gemeinden Kolonica und Zemplínske Hámre, in denen weitere Sehenswürdigkeiten, wie z.B. die Sternwarte auf dem Bergjoch - Kolonické sedlo, oder der Bauernhof Huta in Zempíinske Hámre, zu finden sind. Zu dem Gebiet gehört auch ein Militärfriedhof aus dem Ersten Weltkrieg – Giglovo (335 m ü.d.M)

Adresse

 
Städte und Dörfer
Historische Denkmäler
Museen und Galerien
Touristische Regionen
Spas und Wasserparks
Golf Resorts
Ski Resorts
Attraktion

Umfrage

Würden Sie sich für eine komplexe Aufenthaltsplanung in der Slowakei interessieren?

Ja
Nein


restauracie_de