Slowakei / Sehenswürdigkeiten / Historische Denkmäler / Jüdisches Kulturerbe in der Region Bratislava

Jüdisches Kulturerbe in der Region Bratislava

Židovské kultúrne dedièstvo v Bratislavskom kraji
Židovské kultúrne dedièstvo v Bratislavskom kraji

Die slowakische Reise des jüdischen Erbes (Slowak Jewish Heritage) ist ein komplexes Projekt mit Forschungs-, Ausbildungs- und Werbeaktivitäten. Sein Ziel ist zur Erhaltung und Restaurierung des jüdisches Erbes in der Slowakei zu beitragen. Die Aktivitäten von dem Synagog Slovac (im Zeitraum 2001-2006 hat er die slowakische Synagoge dokumentiert) sind die weitgehend von den Ergebnisen des Forschungsprojekts. Die Steigerung der Forschung (architektonische Pläne, fotografische Dokumentation, Gebäude-Beschreibungen) sind für die Öffentlichkeit freigelegt. Sie dienen zur Unterstützung der kulturellen und politischen Fragen und helfen zu einer besseren Betreunug der Denkmäler in der jüdischen Gemeinde nach.

 In der Region Bratislava finden Sie diese Denkmäler des jüdischen Erbes:

  • Bratislava - Das Denkmal Chatam Sofer
  • Bratislava - Museum des jüdischen Kultur
  • Bratislava - Synagoge
  • Malacky - Synagoge
  • Stupava - Synagoge 

Denkmal Chatam Sofer

chatam sofer

Die Geschichte des Friedhofs, das unter der Bratislava-Burg und beim heutigen Tunel liegt, ist bis 17. Jahrhundert, als die Palffy ihren jüdischen Untertanen erlaubt haben, dass  sie auf dem Grundstück zwischen Felsabsturz und Donau einen Friedhof einrichten. Es diente der Gemeinschaft bis Jahr 1847. Im Jahr 1943 war der Friedhof gefährdet und wegen der Bau des Tunnels und Regulierung der Kaianlage wurde beschlossen ihn aus dem Wege zu räumen. Sie haben die meiste von den Gräben exhumiert und die Reste haben sie bedenklich auf den Neuen orthodoxen Friedhof transportiert. Nur eine kleine Gruppe (23), von den Gräben der Bratislava Gelehrten, wurden in der original Lage um das Grab vom Chatam Sofer belassen und mit Betonplatten überdeckt haben. In den Jahren 2000-2002 fand eine generalle Rekonstruktion des Grabes statt. Dieses bemerkenswertes Objekt ist die letzte würdige Ruhestätte der bedeutenden Gelehrten, sowie ein atraktives Denkmal der Bratislava jüdischen Vergangenheit.

Lokalität: Nábrežie arm. gen. L. Svobodu, Bratislava

Öffnungszeiten: Organisierte Gruppen können ihren Besuch im Voraus mit der Jüdischen Gemeinde Bratislava vereinbaren.

 

Museum der jüdischen Kultur

muzeum

Das Museum der jüdischen Kultur (MJK) befindet sich in einem von zwei erhaltenen Gebäuden der ehemaligen Jüdischenstraße in Bratislava, die bei dem Bau von SNP (Neue Brücke) in sechzigen Jahren des 20. Jahrhunderts abgerissen wurde. Die Barok-Kurie aus dem 18.Jahrhundert wurde dann im 19.Jahrhundert umgebaut und seit 1993 siedelt hier nach der Erneuerung eine Dauerausstellung MJK. Zwischen die wichtigste Exponate MJK gehören zwei Edeltassen aus Senica. Die stammen aus den Jahren 1734 und 1776 und waren das Eigentum der jüdischen Begräbnis-Bruderschaft von dem Chevro Kadisch, die in einer traditionellen jüdischen Gemeinde für die Community-Mitgliede immer für ein würdiges Begrebnis gesorgt haben und sich um die Leidtragende gekümmert haben. Auf den Bechern sind Szenen aus der Vebrüderung-Aktivitäten gezeigt. Diese Edelartefakte wurden im Jahr 1999 ein Thema für die gemeinsame Slowakei-Israel Marke-Edition. 

Lokalität: Židovskástraße 17, Bratislava

Öffnungszeiten: täglich außer Samstag, 11.00 - 17.00

 

Synagoge in Bratislave

synagoga ba

Die letzte erhaltene Synagoge befindet sich in der Nähe vom historischen Zentrum auf der Heydukovastraße. Es wurde in den Jahren 1923-1926 nach den Projekten des Architektes Artur Szalatani-Satinsky gebaut. Die Synagoge presentiert sich mit eine monumentale Kolonnade, die sieben Säulen hat. In dem Innenraum ist eine Konstruktion aus dem Eisenbeton und zeitgemässige kubistische Details mit historischen Elementen, sowie eine Reihe von Arkaden der weiblichen Galerie, eine Hammerbima und ein Sanktuarium aus Stein außgemeißelt. Die architektonische Gestalltung der Synagoge respektiert die Anforderungen der orthodoxen Judaismus. Die Sitzung der Männer und Frauen ist getrennt und die Bima ist situiert im Zentrum vom Hauptandachtsraum. Gleichzeitig berücksichtig auch die Ansprüche, die aus den Bedürfnissen der Gemeinde folgen. Die Synagoge hat mehrere Räume zum Studieren, für kleinere geselschaftlige Meetings und natürlich Ablegräume und Toiletten. Die Synagoge dient noch bis Heute zu ihrem ursprünlichen Zweck. Im Areal werden gradweise mehrere Gedenktafeln zur Erinnerung der Opfers des Holocaust untergebracht. Derzeit wird eine Dauerausstellung, die der Geschichte des Dorfes gespendet wird, vorbereitet. Diese Dauerausstellung wird in den Räumlichkeiten der Frauengalerie im Jahr 2011 instaliert.

Lokalität: Heydukovastraße 11-13, Bratislava

Öffnungszeiten: Organizierte Gruppen können ihren Besuch im Vorraus mit der jüdischen Religion-Dorf Bratislava vereinbaren.

 

Synagoge in Malacky

synagoga malacky

Diese Synagoge ist eine der schönsten in der Slowakei, es ist ein bemerkswertes Denkmal für die jüdische  Gemeinde in Malacky. Es wurde im Jahr 1900 nach den Plänen des wienen Architektes Wilhem Stiassny (1842-1910) auf dem Platz einer durch ein Feuer zerstörten Synagoge aus dem Jahr 1887 gebaut. Die ursprünliche Synagoge, die nach Plänen vom Architekt Stiassny gebaut wurde, ist im Jahr 1899 abgebrannt. Das Gebäude in einem typischen maurischen Stil mit zwei Türmen, hufeisenförmigen Bögen und typischen gelb-roten Streifen, ist das exotischste Gebäude in der Stadt. Das Objekt der ehemaligen Synagoge gehört heute der Stadt und dient als eine Haupt-Kunst-Schule. Ins Interieur wurde ein Stockwerk eingebaut, der Unterteil des Andachtsraumes dient als eine Werkstatt, im Oberteil ist ein Konzertsaal. Es wurden relativ viele autentische architektonische Elemente gut erhaltet - ZB. Sanktuarium, gusseiserne Säule und bemerkenswerte Holz-Kassettendecke. Usprünlich ist die Synagoge in einer typischen Wohnbebauung gestanden, wo es vor dem zweiten Weltkrieg sehr viele Mitglieder der jüdischen Gemeinde gelebt haben. In der Nachkriegszeit wurden diese Häuse abgerissen.

Lokalität: Straße Na brehu 2, Malacky

Öffnungszeiten: nach der Anmeldung

 

Synagoge in Stupava

synagoga stupava

Die Synagoge wurde im Jahr 1803 gebaut und gehört zwischen zwei noch erhaltene Beispiele der Art von neun-gewölbten Synagogen in der Slowakei. Es befindet sich im Herzen des Dorfes, gegenüber vom Kastel der Palffys. Die Fassade ist charakteristisch durch die massive Wände mit ganz kleinen barock-Fenster, Satteldach und ein ausdrucksvolles Schild mit ovalen Löchern zum lüften, die typisch für die Architektur des Ortes Zahorie sind. In der Gebetshalle dominieren vier Türme, die  neungewölbte Decke unterstützen. Sie haben unsprünlich eine zentral gelegte Bima beschränkt. Die Denkmalerneuerung von der Fassade der Synagoge und statische Sicherheit des Objektes wurden dank der langfristigen Initiative der Bratislava -Organization Jewrope erfolgreich beendet. In dem Interieur der Synagoge laufen immer noch die Renovierungs- und Restaurierungsarbeiten. In der Zukunft wird die Synagoge als ein zentrales Archiv und Depositer der Bücher von der slowakischen jüdischen Gemeinde dienen. In der Frauengalerie ist eine Dauerausstellung der Jüdischen kultur und Archivierung aus der Region geplant. Die Interessenten der jüdischen Geschichte können außer Synagoge auch den umfangreichen und gut gepflegten Friedhof mit vielen bemerkswerten Grabsteinen besuchen (Straße Pri Borniku).

Lokalität: Hlavnástraße, Stupava

Öffnungszeiten: Bis Jahr 2011 geschlossen

Adresse

The Slovak Jewish Heritage Route , Slovenská cesta židovského kultúrneho dedièstva

Kontakt Information

 

Unser Tipp zur Gastronomie:

Unser Tipp zum Einkaufen:

Unser Tipp zu Outdoor-Aktivitäten:

  • havefun - hlavna
    HAVE FUN Bernolákovo
    Eine Eventgesellschaft mit Orientierung auf Sportevents.
    Abstand: 27,58 km
    profitieren: 10 % und 15 % Ermäßigung*
  • Paintball Bratislava
    Paintball Bratislava
    Adrenalin, Spannung und Spaß auf zwei Spielplätzen.
    Abstand: 24,8 km
  • Raftovanie Èunovo
    Rafting Èunovo
    Rafting auf einem der besten künstlichen Kanälen auf der Welt.
    Abstand: 31,91 km

Unser Tipp zum Relax:

Unser Tipp zum Begleiter:

  • Panorama Tour
    Panorama Tour
    Nebendienstleistungen in Bratislava und Umgebung, Ermäßigungen für Gruppen
    Abstand: 13,94 km
  • tour4u-hlavna bratislava
    TOUR4U – GUIDES & SIGHTSEEING TOURS
    Reisebüro konzentriert sich auf Organisierung der Stadtrundfahrten
    Abstand: 15,57 km
    profitieren: Ermäßigung 5 %

Tipp zum Abendleben:

Städte und Dörfer
Historische Denkmäler
Museen und Galerien
Touristische Regionen
Spas und Wasserparks
Golf Resorts
Biking
Attraktion

Empfohlene Hotels

Empfohlene Hotels

Hotel Viktor***
Hotel Viktor*** Bratislavaab €25,00/Person

Hotel Color Bratislava
Hotel Color*** Bratislavaab €25,00/Person

Hotel Matyšák***
Hotel Matyšák*** Bratislavaab €48,00/Person

Hotel Michalská Brána
Hotel Michalská Brána***ab €39,50/Person

Hotel Gaudio *** Bratislava
Hotel Gaudio *** Bratislavaab €34,50/Person

Patio Hostel Bratislava
Patio Hostel Bratislavaab €14,00/Person

w hotel bratislava - hlavna
W HOTEL *** Bratislavaab €39,50/Person

Hotel President *** Garni Bratislava
Hotel President *** Garni Bratislavaab €25,00/Person

Hotel Divoká Voda Bratislava
Hotel *** und die Bungalows Divoká Vodaab €23,00/Person

botel gracia hlavna
Botel Gracia Bratislavaab €32,50/Person

Melrose Apartmány Bratislava
Melrose Apartments Bratislavaab €35,00/Person

Umfrage

Würden Sie sich für eine komplexe Aufenthaltsplanung in der Slowakei interessieren?

Ja
Nein