Slowakei / Sehenswürdigkeiten / Nationalparks / Das Slowakische Karstgebirge

Das Slowakische Karstgebirge

Slovenský kras

Das Slowakische Karstgebirge, das größte Karstgebiet der Slowakei, liegt an der slowakisch-ungarischen Grenze, umgeben von dem Südslowakischen Tiefland, Rosenauer und Kaschauer Becken (Rožňavská kotlina und Kosická kotlina) sowie Volovské Berge (Volovské vrchy). Von einer Fläche von 36 100 ha stehen 34 900 ha unter Naturschutz. Dazu gehören sieben Hochebenen: Koniarska Ebene, Plešivská Ebene, Silická Ebene, Horný Vrch („Oberer Berg“), Zádielská Ebene, Janovská Ebene und Dolný Vrch („Unterer Berg“). Jelšavský Karst liegt im westlichen Teil des Slowakischen Karstgebirges. Das Slowakische Karstgebirge besteht aus Dolomiten und Kalkstein, am südlichen Rand 400-500 m dick, eingeschnitten von tiefen Tälern der Flüsse Slaná und Štítnik sowie der Bäche Zádielský potok und Hájský potok. Die Hochebenen haben zahlreiche höhlenartige Einbrüche und Schluchten. Hier findet man sogar Pflanzen, die eher typisch für die Natur der Steppe oder Waldsteppe sind. Die markierten Touristenwege ermöglichen, den Einblick in die schöne Karstlandschaft und das atemberaumbende Talgebiet. Die Wege zu den Höhlen Domica jaskyňa, Jaľšovká jaskyňa und Gombasecká jaskyňa sowie zur Schlucht Silická ľadnica und auch zu anderen Sehenswürdigkeiten der Natur bezaubern jeden Besucher. Beste Ausgangspunkte für Wanderungen sind Rožňava/ Rosenau, Jasov, Zádielské Dvorníky, Silica, Kečovo, Plešivec, Štítnik und Turnianské Podhradie.

Adresse

 
Städte und Dörfer
Historische Denkmäler
Museen und Galerien
Touristische Regionen
Spas und Wasserparks
Golf Resorts
Ski Resorts
Biking
Attraktion

Empfohlene Hotels

Empfohlene Hotels

hotel zlaty byk
Zlatý býk*** Hotel Rimavská Sobotaab €25,00/Person

Umfrage

Würden Sie sich für eine komplexe Aufenthaltsplanung in der Slowakei interessieren?

Ja
Nein